Startseite
  Über...
  Archiv
  Gedichte
  Gästebuch

    alice7
   
    sevenswords

    - mehr Freunde

   Danke!
   Katastrofika!

http://myblog.de/emeraldgreen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Endlich einmal frei sein

Und sich wie ein Vogel vom Wind tragen lassen und

Lachen aus ganzen Herzen, so wie es nur die Kinder noch können und

Den eigenen Träumen nachgehen, für die man sonst so wenig Zeit hat.

Und mal einen ganzen  Tag verträumen. Das darf man sonst nie.

Endlich einmal vollkommen frei sein - so wie der stolze Adler, der über mir gelassen seine Kreise zieht.

8.1.07 21:31


seltsam leer.

du verstehst mich nicht, wenn ich sage, ich fühle mich gerade so seltsam leer. so schrecklich leer.

doch da ist so viel platz. so viel platz, der nicht ausgefüllt ist. und alles hallt dumpf wider in dieser schier endlosen leere.

es erinnert mich so sehr an einen großen verlssenen betonbau, von dessen wänden jedes wort kalt widerhallt. in dem man verlassen steht und sich umsieht. nach links, nach rechts, doch überall erblicke ich nur dasselbe triste grau.

sag mir doch woher sie kommt, diese leere. dann will ich versuchen sie dorthin zurückzudrängen, dass ich mich nicht so leer fühlen muss. und so kalt

16.1.07 20:48


sie ist immer noch da.

hängt tief vom himmel herab 

als wolle sie alles unter sich begraben.

große graue wolke.

grummelt leise vor sich hin.

schwillt manchmal an zu einem dröhnen,

beruhigt sich wieder.

grummelt. ständig als wolle sie 

die welt beschwören mit dunklen worten.

wächst und wächst, nährt sich an

toten seelen, trüben augen,

leeren blicken, zerschlagenen träumen...

triumphierend grollt der donner.

wächst und wächst und wächst

und ist immer noch da.

21.1.07 17:43


maschinenzeitalter

ein mensch. was is das?

ein tier? -nein. tiere machen sich keine gesetze.

ein pflanze? -nein. pflanzen atmen nicht wie menschen.

so etwas wie licht? dazu ist viel er zu glanzlos.

oder feuer oder wasser? oder rauch? -nein. dazu ist er zu greifbar.

ist ein mensch eine maschine?

zumindest ähnelt er allzu oft einer, denn er will seine sippe kontrollieren durch gesetzte, pläne, verbote, regeln, programme...

alles soll vorhersehbar sein, das ganze leben soll am besten schon vor der geburt abgesichert, durchgeplant und abgestempelt sein.

der mensch braucht nur noch zu funktionenieren.

maschinenzeitalter. abgesichertes leben nach plan.

aber wo bleibt der zauber, der das leben lebenswert macht???

was ist ein mensch

21.1.07 18:04





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung